Landverlader

Landverlader Features

ROTAFLEX-Drehgelenke

Drehgelenke
Durchdachte Konstruktion
Minimaler Druckverlust
Höchste Belastbarkeit
Wartungsfreundlichkeit
Spezielle Dichtungssysteme
Zertifizierte Zuverlässigkeit
Cryogenic-Anwendungen

Alle TERRA-Verladearme sind mit den bewährten ROTAFLEX-Drehgelenken ausgestattet.

Die SVT-Drehgelenke ROTAFLEX zeichnen sich durch einen modularen Aufbau aus und sind damit für die unterschiedlichsten Anwendungen verwendbar:
Ihre Einsatztemperatur reicht von –196 °C bis +250 °C; unterschiedlichste Werkstoffe erlauben die Anpassung an alle Arten von Produkten, egal ob giftig, aggressiv oder explosiv.
Durch die Möglichkeit der Auskleidung und/oder Beheizung können die Drehgelenke auch bei schwierigsten Produkten eingesetzt werden.

Durch die strömungsgünstige Konstruktion und den vollen Rohrleitungsquerschnitt der SVT-Drehgelenke ist ihr Druckverlust minimal. Die Drehgelenke sind vakuumgeprüft und auch für Betriebsdrücke von bis zu 50 bar einsetzbar.

Die SVT-Drehgelenke ROTAFLEX besitzen gehärtete Kugellaufbahnen, so dass auf separate Laufbahnringe und die damit verbundenen Probleme verzichtet werden kann.
Für die unterschiedlichen Anforderungen können die Drehgelenke sowohl einbahnig als auch zweibahnig ausgeführt werden.

Dank der Langzeit-Schmierung erfordern die SVT-Drehgelenke ROTAFLEX praktisch keinen Wartungsaufwand; sie bleiben leichtgängig über die gesamte Lebensdauer, auch bei kontinuierlicher Bewegung.
Alle Drehgelenke sind beidseitig geflanscht, für einfache Inspektion und Wartung. Dank der optimierten Anordnung der Drehgelenke sind alle Dichtungen innerhalb kürzester Zeit zugänglich.

Alle SVT-Drehgelenke ROTAFLEX besitzen doppelte dynamische Dichtungen für eine maximale Zuverlässigkeit. Die Dichtflächen der Drehgelenke sind grundsätzlich aus rostfreiem Stahl. Unterschiedliche Dichtungssysteme und -materialien (z. B. FPM, PTFE, CSM, EPDM, PE) erlauben eine perfekte Anpassung der Drehgelenke an Medium und Temperatur.
Eine optionale Dichtungsspülung für extrem problematische Medien garantiert, dass diese Medien unter keinen Umständen in die Atmosphäre gelangen können.
Darüber hinaus können SVT-Drehgelenke ROTAFLEX auch mit totraumarmen Dichtungen und/oder FDA-zugelassenen Dichtungswerkstoffen ausgerüstet werden. SVT-Drehgelenke ROTAFLEX erfordern keine regelmäßig wiederkehrenden Dichtungswechsel.

Die SVT-Drehgelenke ROTAFLEX für Landverlader sind verfügbar in Nennweiten von DN 50 bis DN 250 und sind zertifiziert nach den einschlägigen internationalen Regelwerken. Selbstverständlich besitzen die Drehgelenke eine Bauart- und die TA-Luft-Zulassung.

Die SVT-Drehgelenke ROTAFLEX für tiefkalte Anwendungen (z. B. Flüssiggas bei bis zu –196 °C) erfordern keine besondere Abkühlungsrate – wichtig für einen zügigen Beginn der Verladung. Anstelle der normalen Langzeit-Fettschmierung kommt eine Spülung der Kugellaufbahnen mit Stickstoffgas zum Einsatz.

Highlights der ROTAFLEX-Drehgelenke
  • Nennweite von DN 50 bis DN 200
  • Einsatztemperatur von -196°C bis +250°C
  • Betriebsdrücke von bis zu 50 bar
  • Auskleidung und/oder Beheizung möglich
  • Beidseitig geflanschte Bauweise
  • Ein- oder zweibahnige Ausführung
  • Gehärtete Kugellaufbahnen ohne Laufbahnringe
  • Dichtflächen aus rostfreiem Stahl
  • Doppelte dynamische Dichtungen
  • Unterschiedliche Dichtungsmaterialien (z. B. FPM, PTFE, CSM, EPDM, PE)
  • Dichtungsspülung möglich
  • Totraumarme Dichtungssysteme und/oder FDA-zugelassene Dichtungswerkstoffe
  • Keine regelmäßig wiederkehrenden Dichtungswechsel erforderlich
  • Zertifiziert nach einschlägigen internationalen Regelwerken
  • Bauart- und TA-Luft-Zulassung
  • Keine besondere Abkühlungsrate bei ROTAFLEX-Cryogenic-Drehgelenken